#1 ONUSBillon

Ohne Netz und sandigen Boden: Halle in Düsseldorf für German Beach Troffi leider völlig ungeeignet

 

Der Schock saß tief, als Alexander Walkenhorst zusammen mit Facility Manager Daniel Wernitz, genannt „Ernie“, zum Aufbau des German Beach Troffi-Courts im Inneren der Halle anrückte. Anstatt einer 33x18m Sandfläche mit stationärer Netzanlage fanden sie eine leere, trostlose Lagerhalle vor. Walkenhorst meint dazu: „Wir müssen jetzt intern abklären, ob wir die GBT kurzfristig zum Darts- oder Bierpongevent erklären und dementsprechend umsetzen. In beiden Fällen wird natürlich die Kneipe größer gemacht, denn so wird heutzutage konsumiert. Also jetzt kein Bier, ne. Entschuldigung, jetzt muss ich E-Mails beantworten.“

Erste Umfragen in der Spielerschaft geben Hoffnung auf breite Zustimmung. Ein Spieler, der gern anonym bleiben möchte, spricht sich voll für die spontane Formatänderung aus: „Mein Bruder und ich wären auf jeden Fall am Start, denn das würde wilder als wild werden!“ An anderer Stelle besteht Aufklärungsbedarf: „Äh Darts? Was war das noch mal… Darts ist doch auch Mario… oder nicht? Jedenfalls glaube ich, dass ich diesmal definitiv das Turnier gewinne, schließlich ist es genau meine Jahreszeit, wenn ihr versteht.”

Die Sponsoren sagen dem Event ebenfalls weiterhin volle Unterstützung zu. Warsteiners Marketingchef W. Arsteiner sicherte dem Team von TROPS4 wieder mindestens 4 Bier-LKW’s zu. 5, falls Dirk Funk dabei ist.

Sollte die German Darts Troffi tatsächlich stattfinden, braucht man sich um eins nicht zu sorgen: Einen fähigen, sogenannten „Caller“. Hierfür wäre Martin S. der perfekte Kandidat, wie es in Presseberichten einstimmig heißt.

Wer jetzt richtig Bock auf die nächsten Wochen bekommen hat, kann sich hier mit einer “180”, geschrien von Martin S., einstimmen:

https://www.youtube.com/watch?v=vcs4PO2wIZM